Flüchtlinge geraten in Streit

Symbolfoto infopress24.de

RUTESHEIM, 08.02.2018 (ots) – In der Nacht zum Donnerstag gerieten zwei 19 und 20 Jahre alte Flüchtlinge in einer Sammelunterkunft in der Margarete-Steiff-Straße in Perouse in einen Streit. Gegen 00.20 Uhr alarmierte der eingesetzte Sicherheitsdienst die Polizei. Die Beamten stellten schließlich fest, dass die beiden jungen Männer vermutlich alkoholisiert waren, aus bislang unbekannter Ursache zu streiten begannen und sich hierbei vermutlich gegenseitig verletzten.

Auch in Anwesenheit der Polizisten beruhigten sich ihre aggressiven Gemüter nicht. Stattdessen schrien sie herum und versuchten mit anderen Bewohnern einen Streit vom Zaun zu brechen. Beide erlitten leichte Verletzungen und wurden vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht.

Im Anschluss an die Behandlungen wurden der 19- und der 20-Jährige in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Leonberg untergebracht und mussten dort bis zum nächsten Morgen bleiben.