Faust ins Gesicht geschlagen

Symbolfoto © infopress24.de

LEONBERG, 28.11.2017 (ots) –  Mit einem aggressiven Zeitgenossen hatten es Polizeibeamte am Montagabend in Leonberg zu tun. Gegen 20:40 Uhr hatte der 32-Jährige zunächst in einem Wohncontainer im Lohlenbachtäle einen 62-Jährigen Bewohner abgegriffen und ihn durch Schläge mit einem unbekannten Gegenstand Kopfverletzungen beigebracht.  Von dort aus flüchtete er in Richtung Bahnhof und traf dort auf einen 22-Jährigen, der auf seine Bahn wartete. Dem jungen Mann schlug der Tatverdächtige gegen 21:10 Uhr unvermittelt mit der Faust ins Gesicht und flüchtete in Richtung des Parkhauses.

Polizeibeamte machten ihn wenig später im Bereich eines Lebensmittelmarktes ausfindig und nahmen den 32-Jährigen vorläufig fest. Auf richterliche Anordnung musste er die Nacht in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers verbringen. Auf dem Weg dorthin wurde er erneut renitent und die Polizisten mussten Pfefferspray gegen ihn einsetzen.