Erfolgreiche Qualifikation im Kreispokal

1. FC Steinegg und 1. FC Alem. Hamberg überstehen KO- Runde

Mit einem 3:1 Sieg hat der 1.FC Steinegg (grün/schwarz) gegen den VfB Pfinzweiler die KO-Runde um die Qualifikation im Kreispokal gewonnen. Foto Infopress24.de

Neuhausen, 10.08.2017 (rsr) – Erfolgreich die Qualifikation zum Kreispokal gemeistert haben der 1. FC Steinegg und der 1. FC Alema. Hamberg. Der 1. FC Steinegg (C-Kreisklasse) gewann sein Spiel gegen den VfB Pfinzweiler (B-Kreisklasse) und der 1.FC Alem Hamberg, das gegen den 1. FC Engelsbrand II. Damit stehen beide Vereine in der 1. Runde des Kreispokals und müssen am Sonntag erneut ran.

Neu B-Ligist 1. FC Alem. Hamberg hatte mit Ligakonkurrent 1. FC Engelsbrand II durch den Treffer von Manuel Pföhler (23.) den besseren Start. Ab der 25. Spielminute sahen sich die Gäste nach einem Platzverweis in der Unterzahl. Bastian Müller baute die Führung der Gastgeber (63.) aus, ehe Brian Roth (68.) auf 2:1 verkürzte.  Den Endstand zum 3:1 erzielte Siegfried Ruck (70.). Eine Ampelkarte (78.) für einen Akteur des FC Hamberg hatte auf das Spielgeschehen keinen Einfluss mehr.

Einen verdienten Sieg feierte der 1. FC Steinegg gegen den VfB Pfinzweiler. Die Zuschauer sahen ein abwechslungsreiches Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Pfinzweiler ging aus einer Standartsituation heraus durch den Treffer von Alexander Müller in Führung. Lars Hausmann gelang der Ausgleich. Mit diesem Ergebnis wechselte man die Seiten. Steinegg erspielte sich im zweiten Durchgang bessere Chancen und kam durch Treffer von Stefan Burghard und Gökkaya Gökhan zum 3-1 Erfolg.
Der 1. FC Alem. Hamberg trifft nun am Sonntag auf den A-Ligisten, die Sportfreunde Dobel, während der  1. FC Steinegg gegen den FV Tiefenbronn, ebenfalls A-Ligist ran muss. Anpfiff jeweils 15 Uhr.

> Der Spieltag im Überblick <