Die Narren machen mobil

Hexentaufen und Narrenbaumstellen in der Region

Die Narren in der Region feiern am Dreikönigstag traditionell den Faschingsauftakt. Foto infopress24.de

Neuhausen / Weil der Stadt / Leonberg /Calw, 05.01.2018 (rsr) – Es ist wieder soweit. Am Dreikönigstag starten die Narren in der Region in die närrische Saison. Los geht es am Nachmittag in Rutesheim, wo sich eine neue Gruppe anschickt künftig das närrische Geschehen im Kreis aufzumischen. Die Ruademser Gumpa Hexa von der Ersten Narrenzunft Rutesheim stellen sich um 14.01 Uhr an der Eisengriffhütte in Rutesheim bei der Hexentaufe vor. Die Gruppe, die sich im März des letzten Jahres gegründet hat besteht derzeit aus zwölf Kindern und 24 Erwachsenen.

Weiter geht es um 17 Uhr auf dem Leonberger Marktplatz mit den Leonberger Waldhexen. Hier müssen sich zwölf Hexenanwärter bei einer Prüfung beweisen. Musikalisch umrahmt wird die Hexenzeremonie mit Guggenmusik von und mit den Leo Valentinos und den Sotanos aus Renningen.

Zeitgleich feiern in Weil der Stadt- Schafhausen die Schafberg Meckerer an der Festhalle.
Auf den Biethöhen, in Neuhausen-Schellbronn, geht es ebenfalls am Dreikönigstag beim Narrenbund Schellau in der Ortsmitte rund. Dort werden ab 18 Uhr die Zunftwappen der Narrengruppen am Narrenbaum angebracht.
Ebenfalls in Schellbronn findet am 13. Januar ab 18 Uhr der traditionelle Nachtumzug vom Schellau statt. Rund 2000 Hästräger aus dem ganzen Land werden hierzu erwartet.

In Weil der Stadt müssen sich um 19 Uhr Täuflinge aus der Zunft der Schelme von der Narrenzunft AHA bei der „Felletse“ beweisen. Diese Zeremonie wird hinter dem Gasthaus Rösle gefeiert.

Den Abschluss bildet schließlich die Hexentaue der Narrenzunft Monasterii Hirsau „Ruina Hexa“. Im vergangen Jahr haben fünf Anwärter Hexen bewiesen was sie drauf haben und haben alle Aufgaben mit Bravour gemeistert. Nun ist es an der Zeit, dass sich die neuen Täuflinge ihre Masken erkämpfen. Auf die vier Anwärter kommen wieder knifflige Aufgaben zu, bei denen sie auf eure Unterstützung hoffen. Die Hexentaufe findet ab 20 Uhr am Kleintierzüchterheim in Hirsau statt.
Bereits am Freitag trieben die Strudelbachhexen in Flacht ihr Unwesen vor der Hexenscheuer im Waschhausgässle.