Bürgermeisterwahlen im Heckengäu

Amtsinhaber in Friolzheim, Wurmberg und Wimsheim stellen sich

Sponsor

FRIOZHEIM, WIMSHEIM, WURMBERG, 27.11.2017 (rsr) – Gleich drei Bürgermeisterwahlen finden im Frühjahr 2018 im Heckengäu statt. Am 4. Februar stellen sich Michael Seiß in Friolzheim, sowie Jörg-Michael Tebly in Wurmberg einer Wiederwahl. Am 11. März stellt sich auch Mario Weisbrich einer Wiederwahl in Wimsheim.

Michael Seiß, seit 2002 im Amt, hat schon frühzeitig seine erneute Kandidatur angekündigt. Die Bewerbungsfrist beginnt am 2. Dezember und endet am 8. Januar 2018, ebenso wie in Wurmberg, wo sich der seit 2010 im Amt befindliche Jörg-Michael Tebly erneut bewirbt.

Auch Mario Weisbrich, stellt sich einer Wiederwahl, wie er am Samstag, am Rande einer Veranstaltung des Lions Club Wimsheim gegenüber infopress24.de erwähnte. Er möchte auch in den nächsten acht Jahren seine Ideen einbringen, um die Gemeinde in ihrer positiven Entwicklung weiter voranzubringen.
Doch der 44-Jährigen Amtsinhaber erhält erneut Gegenwind aus der  Fraktion Liste Bürgerinitiative (BI), welche die Position des Bürgermeisters in Wimsheim „bestmöglich“ besetzt, sehen will und damit offensichtlich suggerieren, dass sie mit dem Amtsinhaber nicht zufrieden ist. Zudem sorgte in der letzten Gemeinderatsitzung, in der von der Gemeindeverwaltung vorgelegten Stellenausschreibung der Absatz, „Der derzeitige Stelleninhaber bewirbt sich wieder“, für Unmut in Reihen der Fraktion Liste Bürgerinitiative. Dieser sollte nach Ansicht der BI Fraktion gestrichen werden, was allerdings im Rat keine Mehrheit fand. Die Stellenausschreibung wird am 15. Dezember im Staatsanzeiger veröffentlicht.